48 student in Capri

Cosmopolitan (01/08/2003)

Wie schön, dass sich manche Dinge nicht ände: Die Mittelmeerinsel gait schon in den 50ern als Lieblingsziel der Society und ist auch heute noch ein Traum FREITAG 17:00 - Ein Wochenende nur für uns! Also nichts wie runter von der hre im Hafen "Marina Grande" und iris süße capresische Leben. Dolce Vita rsoricht auf alle Fälle unser Hotel. Beim etreten des ,,Caesar Augustus" schlägt er Puls bereits schneller, in der dezent luxuriösen Suite (ca. 500 Euro) mit jacuzzi, Sitzecke und Himmelbett fühle nach mich fast wie Pretty Woman, aber die Terrasse verschlägt mir die Sprache: Wie Gemälde liegt der Golf von Neapel zu inseren Füßen, am Horizont tauchen iwirk1ich schön Sorrent, Ischia, Neapel und der Vesuv auf. 19:30 - Um den Adrenalinspiegel zu senken, serviert Oberkellner Bruno am Infinitypool eine hochprozentine ,,Limoncella". Beschwingt machen wir auf den Weg zum "Lido del Faro", em Geheimtipp aller Sormenauf und intergangFans und angeblichen Lieb gsplatz von Keanu Reeves, der sich hier erade ein Häuschen gekauft hat. Bei ravioli alla Caprese (8 Euro) und Meeresfrüchten (10 Euro) erleben wir, wie bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt... 23:00 - Auf rosa Wolken geht's noch auf einen Schlummertrunk in die Retro Bar "Laterna Verde"; bevor der Ruf des Himmelbetts zu übermächtig wird. SAMSTAG 10:00 - Eine Bootsfahrt ist Pflicht, ein bisschen Luxus darf auch sein, und so stechen wir mit Lichtschutzfaktor 25, Brigitte-Bardot-Hut und unserer Guide Rebecca auf einem Motorboot (250 Euro) in See vorbei an neidischen Blicken. Wir cruisen an der "Villa Jovis" entlang, dem einstigen Palast des römischen Kaisers.